Diese Aktion ist abgeschlossen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Mit Protest-Inseraten Bundesratsmanöver bekannt machen!

 

Obwohl aus der Bevölkerung und der Zivilgesellschaft über 20’000 kritische Vernehmlassungsantworten eingegangen sind, hat der Bundesrat die zusätzlichen Schlupflöcher für Grosskonzerne im Alibi-Gegenvorschlag definitiv beschlossen.

 

Das Vorgehen ist inakzeptabel und der demokratischen Tradition der Schweiz unwürdig. Schliesslich hat eine Mehrheit der Stimmberechtigten die Konzernverantwortungsinitiative angenommen.

 

Es ist von enormer Bedeutung, dass die Bevölkerung über dieses neueste Manöver des Bundesrats informiert wird. Darum planen wir Protest-Inserate in mehreren Zeitungen, mit denen wir zeigen, wie viele Bürger/-innen den Bundesrats-Entscheid kritisieren und dranbleiben, damit auch in der Schweiz Konzerne endlich für Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung geradestehen müssen.

 

Wir suchen 10’000 Unterstützer:innen, die das Protest-Inserat mit ihrem Namen mitunterzeichnen. Fülle dazu das Formular aus!

 

Wenn genung Unterstützer:innen zusammenkommen, wird das Inserat so aussehen: