Neue erschütternde Enthüllungen um Glencore Mine in Sambia

17.06.2019

Die Rundschau des Schweizer Fernsehens hat neue, erschütternde Enthüllungen veröffentlicht: Seit fast 20 Jahren vergiftet Glencore die Bevölkerung rund um ihre Mine in Mufulira (Sambia) mit ätzendem Schwefeldioxid. Es kommt zu schweren Atemwegserkrankungen und Todesfällen.

Die neue Recherche deckt auf:
  • Aktuelle Luftmessungen zeigen, dass der Schwefeldioxid-Ausstoss bis zu 77-mal höher ist, als es der Grenzwert der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erlaubt.
  • Obwohl Glencore auf Druck von NGOs und Medien seit Jahren Besserung verspricht, ist die gemessene Schwefeldioxid-Konzentration in den letzten Jahren sogar gestiegen.
Dieses Beispiel zeigt leider eindrücklich, dass «freiwillige Regeln» nicht ausreichen, um Konzerne wie Glencore zu stoppen. Darum braucht es die Konzernverantwortungsinitiative: Wenn Konzerne wie Glencore die Luft vergiften oder ganze Landstriche zerstören, dann sollen sie für die angerichteten Schäden auch geradestehen.

 

Weitere Neuigkeiten:

Alle Neuigkeiten hier

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu den verwendeten Tools.

Schließen