Schweizer Konzerne verletzen Menschenrechte

Skrupellose Geschäftspraktiken

Konzerne mit Sitz in der Schweiz verletzen Menschenrechte und zerstören wertvolle Ökosysteme. Hier gibt es Hintergrund-Informationen.

 

Kautschuk-Konzern vertreibt Bauern in Liberia

Verstoss gegen Landrechte, Vertreibungen, Gewalt: Der luxemburgische Plantagenkonzern Socfin und seine Schweizer Tochterfirmen sind gemäss einem Bericht der Entwicklungsorganisation Brot für alle in Liberia in gravierende Menschenrechtsverletzungen involviert.

Weiterlesen

Kinderarbeit auf Kakaoplantagen

Über eine halbe Million Kinder arbeiten unter missbräuchlichen Bedingungen auf Kakaoplantagen. Fünf der grössten Schokoladeproduzenten haben ihren Sitz in der Schweiz und müssen dagegen aktiv werden.

Weiterlesen